ERFOLG DURCH ENGE PARTNERSCHAFT

ERFOLG DURCH ENGE PARTNERSCHAFT

  • HOME
  • |
  • GESCHÄFTSFELDER
  • |
  • KIRCHE

Ecclesia – Partner der Kirchen

Rund 20.000 Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen vertrauen auf unsere jahrzehntelange Erfahrung und unser besonderes Know-how als ihr Interessenvertreter im Dauermandat gegenüber den Versicherern. Denn die Absicherung kirchenspezifischer Risiken gehört seit der Gründung zu unseren zentralen Geschäftsfeldern. Dabei bieten wir mit kirchentypischen Versicherungskonzepten optimale Absicherungsmöglichkeiten. 

Ob Bistum/Landeskirche oder einzelne Gemeinde: Wir können ein umfassendes Paket an Versicherungslösungen für jede Ebene bieten. Es stützt sich auf Sammelverträge genauso wie auf Rahmenvereinbarungen, über die einzelne kirchliche Gliederungen abgesichert werden können. 

Durch unsere umfangreiche Erfahrung stellen wir unseren Kunden Markttransparenz und Angebotsvielfalt (auch aus Compliance Gründen) zur Verfügung. Unsere Marktstellung versetzt uns in der Lage, die Versicherungslösungen zu besten Bedingungen und Prämien einzukaufen. 

Selbstverständlich passen wir unsere Lösungen fortlaufend an die sich ändernden rechtlichen Rahmenbedingungen, die neuen Risikostrukturen unserer Kunden und die Marktverhältnisse an. Darüber hinaus fließen auch unsere umfangreichen Schadenerfahrungen in die Gestaltung dieser Lösungen und die Anpassung der bestehenden Verträge ein. Wir führen versichererunabhängige Schadenstatistiken, die ein regelmäßiges Berichtswesen ermöglichen, Aufschluss über Risikoschwerpunkte geben und auch zur Schadenprävention auswertbar sind. Darauf fußen auch Schadenverhütungsprogramme.

Bei Großschäden unterstützen wir unsere Kunden vor Ort und koordinieren die notwendigen Gespräche mit den Sachverständigen, Versicherern und Unternehmen zur Beseitigung der Schäden.

Unsere Erfahrungen geben wir in Form von Seminaren, Schulungen, in Versicherungsmerkblättern und Handbüchern sowie über Publikationen wie die Kundenzeitschrift „Informationsdienst“ weiter.